Hausbaufuehrer gibt es auch als App
für iPhone, iPad und Android Geräte.
     
Anfrage

Bitte entweder Telefonnummer oder Email angeben.

Grund der Anfrage
--Bitte wählen--
Details bitte im Feld Bemerkung eintragen.
Anfrage abschicken
SUCHERGEBNIS FÜR

Estrich

58 FIRMEN EINTRÄGE
Schmid Estriche GesmbH
Baden

Tel: 02252 50 84 60Nr. Anzeigen

Sparen mit der Vorteilskarte Details anzeigen Firma kontaktieren Merkliste
Schmid Estriche GesmbH
Wien

Tel: 02252 50 84 60Nr. Anzeigen

Sparen mit der Vorteilskarte Details anzeigen Firma kontaktieren Merkliste
Liebmann Estriche GmbH
Weiz

Tel: 03112 50063Nr. Anzeigen

Liebmann Estriche GmbH
Jennersdorf

Tel: 03112 50063Nr. Anzeigen

FUBOTECH - Andreas Brandstetter
Tulln

Tel: 02242 33188; 0676 3148797Nr. Anzeigen

FUBOTECH - Andreas Brandstetter
Wien

Tel: 02242 33188; 0676 3148797Nr. Anzeigen

FUBOTECH - Andreas Brandstetter
Eisenstadt

Tel: 02242 33188; 0676 3148797Nr. Anzeigen

FUBOTECH - Andreas Brandstetter
Gänserndorf

Tel: 02242 33188; 0676 3148797Nr. Anzeigen

FUBOTECH - Andreas Brandstetter
Mattersburg

Tel: 02242 33188; 0676 3148797Nr. Anzeigen

LN2 Baumanagement GmbH
Wien

Tel: 01 / 734 6060Nr. Anzeigen

LN2 Baumanagement GmbH
Wien-Umgebung

Tel: 01 / 734 6060Nr. Anzeigen

IP Putz GmbH
Ried im Innkreis

Tel: 0676 628 6600Nr. Anzeigen

Sparen mit der Vorteilskarte Details anzeigen Firma kontaktieren Merkliste
IP Putz GmbH
Schärding

Tel: 0676 628 6600Nr. Anzeigen

Sparen mit der Vorteilskarte Details anzeigen Firma kontaktieren Merkliste
Seiwald Bau GmbH
Hermagor

Tel: 04715 257Nr. Anzeigen

Loik - Bau GesmbH
Hermagor

Tel: 04282 2650; 0664 2669844Nr. Anzeigen

Robert Grassler Meisterbetrieb
Horn

Tel: 0664 / 174 70 30Nr. Anzeigen

Robert Grassler Meisterbetrieb
Krems an der Donau

Tel: 0664 / 174 70 30Nr. Anzeigen

Robert Grassler Meisterbetrieb
Wien

Tel: 0664 / 174 70 30Nr. Anzeigen

K. Grundner Fassaden & Putze
Graz

Tel: 0664 / 346 32 78Nr. Anzeigen

DIHA Bau e.U.
Salzburg-Land, Flachgau

Tel: 0664 / 16 36 848Nr. Anzeigen

Gutschein verfügbar Sparen mit der Vorteilskarte Details anzeigen Firma kontaktieren Merkliste

WISSENSWERTES ZU

Estrich

Estrich die perfekte Wahl

In Österreich bezeichnet man den Fußbodenaufbau unter dem Bodenbelag als Estrich oder auch als fertig nutzbarer Boden, wogegen mit dem Begriff in der deutschsprachigen Schweiz der Dachboden gemeint ist.
 
Verwenden Sie einfach die Schnellsuche und informieren sie sich auf hausbaufuehrer.at einfach suchen – schneller finden.
 
Estriche werden aus flüssigen oder körnigen Materialen hergestellt und nachdem sie auf die Untergrundkonstruktion aufgebracht wurden geglättet, abgezogen oder abgerieben. Daraufhin benötigt der Estrich eine individuelle Zeit, bis er vollkommen erhärtet ist. Eingesetzt wird es oberhalb der tragenden Geschossdecke, oberhalb der Bodenplatte sowie unterhalb des Bodenbelages. Da es viele verschiedene Arten gibt, kann man Estriche am besten anhand der jeweils verwendeten Bindemittel unterscheiden.
 
Der am weitesten verbreitete ist der Zement-Estrich, welcher als charakteristische Eigenschaft eine starke Reaktion mit verschiedenen Säuren aufweist. Der Vorteil dieses Estrichs ist die außergewöhnlich große Beständigkeit nach der Aushärtung gegenüber Wasser. Der Nachteil ist jedoch sein Verhalten auf Trennlage und Dämmung, was bedeutet, dass sich während der Trocknung unkontrolliert Risse bilden können. Beim Verarbeiten von Zement-Estrich ist eine Mindesttemperatur von 5° C notwendig, jedoch darf diese Temperatur selbst in den folgenden drei Tagen, der Aushärteperiode, nicht kühler sein. Außerdem muss er in dieser Zeit vor Austrocknung geschützt werden.
 
Eine andere Art ist der Gussasphalt-Estrich, welcher aus einem Gemisch aus Sand, Steinmehl, Bitumen und Splitt besteht. Dieses Gemisch muss nicht verdichtet werden, da es auf ca. 250° C erhitzt werden muss und kann somit schwellen- und fugenlos aufgebracht werden. Der Vorteil dabei ist, dass auf eventuelle Abdichtungsmaßnahmen verzichtet werden kann, da dieses Gemisch wasser- und wasserdampfdicht ist, der Nachteil jedoch besteht in den hohen Herstellungskosten.
 
Der Kunstharz-Estrich wird aufgrund der enorm hohen Kosten nur in Sonderfällen verwendet, zum Beispiel wenn sehr kurze Trocknungszeiten notwendig sind oder eine hohe dynamische Belastbarkeit gefordert wird. Neben den Kosten sind die in diesem Estrich verwendeten Härter ein großes Problem, da diese u.a. im Verdacht stehen, Unfruchtbarkeit hervorzurufen.
 
Für den Trockenausbau eignet sich besonders der so genannte Trocken-Estrich, da dadurch das Austrocknen und somit auch die langen Wartezeiten wegfallen. Dieser Estrich besteht aus Holzspanplatten, OSB-Platten, Holzhartfaserplatten, Gipskartonplatten und Perliteplatten. Die Vorteile sind unter anderem die extrem kurzen Wartezeiten, keine Feuchtigkeitsbelastung des Gebäudes, die geringen Konstruktionshöhen und der leichte Aufbau. Jedoch hat auch diese Art des Estrichs einige Nachteile. Zum einen ist ein ebener Untergrund notwendig, welcher meist durch Ausgleichsschüttungen erreicht wird, zum anderen ist dieser nicht mit jedem beliebigen Fußbodenbelag belegbar. Außerdem besteht bei einer hohen Belastung auf einen Punkt die Möglichkeit, dass sich der Estrich absenkt und eine Unebenheit hervorruft. Der Trocken-Estrich hat außerdem eine ungenügende Wärmeleitfähigkeit (jedoch sind bei Fußbodenheizungen die Temperaturobergrenzen zu beachten) und ist sehr feuchtigkeitsempfindlich. Letzteres gilt allerdings nicht für Betonsysteme
 

Hier geht es zur Firmenliste - Estrich in Österreich