Hausbaufuehrer gibt es auch als App
für iPhone, iPad und Android Geräte.
     

Hausbaufuehrer.at - Bautipp: Aufstellen einer Rigipswand

Das einfachste Mittel einen Raum zu teilen bietet eine Rigipswand. Mit etwas geübten Handwerkerfähigkeiten lässt sich das rasch und einfach bewerkstelligen. Vor allem kann diese bei Bedarf leicht wieder entfernt werden. Folgende Materialien…

Das einfachste Mittel einen Raum zu teilen bietet eine Rigipswand. Mit etwas geübten Handwerkerfähigkeiten lässt sich das rasch und einfach bewerkstelligen. Vor allem kann diese bei Bedarf leicht wieder entfernt werden.

  • Folgende Materialien werden dazu benötigt:
  • Rigipsplatten
  • Rigipsprofile aus Metall oder 5-8 Staffeln (Holz)
  • Schrauben für den jeweiligen Untergrund
  • Dämmstoff
  • Rigipsschrauben
  • Gewebeband
  • Spachtelmasse


Zuerst wird das Gerüst der Wand erstellt. Ob Sie nun mit Rigips Profilen oder Staffeln arbeiten bleibt Ihnen überlassen. Die Enden an allen Seiten (Oben, Unten, Rechts, Links) müssen zumindest mit diesen in einem Rahmen abgeschlossen werden. Geplante Elektroinstallationen sollen an dieser Stelle berücksichtigt werden. Die Profile oder Staffeln müssen in jedem Fall mit der Wasserwaage gearde ausgerichtet werden.
Nun werden auf einer Seite der Wand die Rigips Platten angebracht. Die Platten werden nicht direkt zugeschnitten sondern an einer Kante gebrochen, indem Sie zuvor einen Schnitt mit einem Tapetenmesser an der gewünschten Stelle setzen und hier die Platte brechen können. Beim Verschrauben der Platten an den Rahmen versenken Sie diese immer komplett nach Plan. Die Schrauben sind nach den Feinarbeiten nicht mehr sichtbar. Jetzt kommt der Dämmstoff in die Hohlräume (lückenlos aber nicht zu gepresst).

Nun können Sie mit den Feinarbeiten beginnen. Verspachteln Sie die Schraubenlöcher und die Stöße der Platten. Bei den Stößen verwenden Sie das Gewebeband indem Sie es dort aufbringen(verhindert das Reißen der Spachtelmasse). Nachdem die Wand getrocknet ist kommt das Finish mit einem feinen Schleifpapier.
Jetzt folgt nur noch der Anstrich oder die ausgewählte Tapete.