Hausbaufuehrer gibt es auch als App
für iPhone, iPad und Android Geräte.
     

Hausbaufuehrer.at - Bautipp: Zugluft bei Fenstern verhindern

Oft wird das Raumklima durch Zugluft gestört. Wir erläutern Ihnen wie Sie in Zukunft Zugluft vermeiden können und so die Wärme im Raum besser gespeichert werden kann. Denn durch dichte Fenster haben Sie geringere Heizkosten und Sie können…

Oft wird das Raumklima durch Zugluft gestört. Wir erläutern Ihnen wie Sie in Zukunft Zugluft vermeiden können und so die Wärme im Raum besser gespeichert werden kann. Denn durch dichte Fenster haben Sie geringere Heizkosten und Sie können dadurch viel Geld sparen.

Wenn Fenster undicht sind kann dies nicht nur unangenehm sein. Die ständige Feuchtigkeit und kalte Luft durch permanente Zugluft erhöht das Risiko einer Schimmelbildung.
Noch dazu zieht die Wärme nach außen und Sie heizen Ihre Wohnräume sprichwörtlich umsonst.
Am einfachsten funktioniert die Zugluftkontrolle mit einem handelsüblichen Teelicht. Führen Sie das Teelicht langsam am Fensterrand entlang, beginnt das Licht zu flackern ist das Fenster an dieser Stelle undicht.
Versuchen Sie bei Holzrahmen diese Stelle großzügig abzuschleifen und mit neuem Holzfensterkitt abzudichten.
Einfacher ist die Fenster mit Dichtungsbänder abzudichten. Dabei ist zu beachten, dass die Aussentemperatur nicht unter 5 C° fallen darf da ansonsten der Kleber nicht aushärten kann.
Um die Fensterrahmen vorher gründlich zu reiningen können Sie Spiritus verwenden. Danach kleben die Dichtungsbänder optimal am Rahmen.
Grundsätzlich gilt, wer bei der Montage der Fenster nicht spart übersteht auch lange Frost- oder Hitzeperioden.