Hausbaufuehrer gibt es auch als App
für iPhone, iPad und Android Geräte.
     

Hausbaufuehrer.at - Bautipp: Rasen vertikutieren

Um einen gesunden Rasen zu erhalten, ist das Vertikutieren ein wichtiger Bestandteil der Gartenpflege. Sinn macht diese Art der Rasenpflege ab ca. 8° Bodentemperatur. Ab dieser Temperatur fängt der Rasen an zu wachsen. Daher empfehlen wir den Rasen…

Um einen gesunden Rasen zu erhalten, ist das Vertikutieren ein wichtiger Bestandteil der Gartenpflege. Sinn macht diese Art der Rasenpflege ab ca. 8° Bodentemperatur. Ab dieser Temperatur fängt der Rasen an zu wachsen. Daher empfehlen wir den Rasen zwischen April und September zu vertikutieren um Moos und Rasenfilz zu beseitigen.

Die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung sind:
Den Rasen tief mähen. Ideal wäre dabei eine Schnitthöhe von 2 bis 4 cm. Achten Sie darauf, nur trockene Rasenflächen zu vertikutieren.

Stellen Sie die Vertikutierhöhe richtig ein: Die Messer dürfen die Grasnarbe maximal zwei bis drei Millimeter tief einritzen. Jedoch richtet sich die Arbeitshöhe auch nach dem Ausmaß der Verfilzung und dem Grad der Bodenverdichtung. Beachten Sie immer den Grundsatz, dass Sie lieber mehrmals vertikutieren als einmal zu tief.

Haben Sie jährlich eine Vertikutierung durchgeführt ist es ratsam nur in eine Richtung den Rasen zu befahren. (gegf. die entgegengesetzte des Vorjahres)
Wurde der Rasen mehrere Jahre nicht vertikutiert, bewegen Sie das Gerät zunächst in Längs- und dann in Querbahnen über die Fläche, so dass ein feines Schachbrettmuster entsteht. Auch wenn der Rasen am Anfang sehr wild aussieht wird sich die bald legen. Licht, Sauerstoff und Nährstoffe kommen so viel besser zu den Rasenwurzeln. Der Rasen wird es Ihnen danken und zukünftig dichter wachsen und strapazierfähiger werden.