Hausbaufuehrer gibt es auch als App
für iPhone, iPad und Android Geräte.
     

Hausbaufuehrer.at - Bautipp: Grilltipp

Grillen macht auch an einem schönen Herbsttag noch viel Spaß. Deshalb haben wir uns für einen spätsommerlichen Grilltipp entschieden.Die erste Entscheidung die Sie treffen müssen ist die Art wie Sie Ihr Fleisch garen möchten.…

Grillen macht auch an einem schönen Herbsttag noch viel Spaß. Deshalb haben wir uns für einen spätsommerlichen Grilltipp entschieden.
Die erste Entscheidung die Sie treffen müssen ist die Art wie Sie Ihr Fleisch garen möchten. Gas-, Kohle- , oder Elektrogrill stehen hierbei zur Auswahl.
Das Handling eines Kohle Grills ist wohl das aufwendigste der drei verschiedenen Arten. Man sollte schon mind. eine halbe Stunde für die Vorbereitung einplanen. Einfache Kohle-Griller sind jedoch sehr preiswert und Holzkohle oder Brickets sind fast überall erhältlich. Vorsicht ist nur geboten, denn offenes Feuer kann sehr gefährlich werden falls man den Umgang damit nicht beherrscht.
Relativ einfach hingegen ist die Bedienung eines Gasgrillers. Gas aufdrehen, zünden und losgrillen. Die Auswahl an hochwertigen Gasgrillern ist sehr groß und auch preislich sind oft große Unterschiede zu erkennen. Um auf der sicheren Seite zu grillen, empfiehlt sich hierbei die Beratung in einem Fachgeschäft.
Der Elektrogrill ist wohl die einfachste Art zu grillen. Jedoch gleichen die Griller sehr einer Kochplatte und man hat nicht das typische BBQ-Gefühl.

Grillen auf heißer Kohle
Achten Sie beim Aufstellen des Kohle-Grills stets auf die Windrichtung und darauf, dass ihr Grill einen guten Stand hat.
Um den Grillvorgang schnell starten zu können, werden die Holzkohle oder die Briketts zu einem kleinen Türmchen aufgeschichtet. Darin wird der Grillanzünder (ACHTUNG! Nur ÖNORM EN 1860 oder DIN 66358 Anzünder verwenden) verteilt. Benutzen Sie zum Anzünden immer lange Streichhölzer und keine Feuerzeuge. Wenn die Kohle schon gut brennt, verteilen sie diese zu einer gleichmäßigen Glutfläche. Verwenden Sie niemals Brennspiritus, Terpentin oder Benzin, denn dabei können gefährliche Stichflammen entstehen.
Erst wenn sich auf der Holzkohle eine weiße Ascheschicht gebildet hat, können Würstel & Co aufgelegt werden. Dies kann bei Holzkohle 30min bei Briketts sogar bis zu 60min dauern. Solange die Grillkohle durchbrennt, werden nämlich Gase frei, die nicht an das Grillgut gelangen sollten.

Fett und Fleischsaft sollten nicht in die Glut tropfen, da sie beim verbrennen krebserregende Substanzen freisetzt. Es empfiehlt sich auch empfindliches und weiches Grillgut in Alufolie zu wickeln oder auf Aluschalen zu legen.
Achten Sie beim grillen immer darauf, dass Sie nur hoch erhitzbares Öl verwenden.

Um auch am Smartphone bestens für die Grillsaison vorbereitet zu sein, empfehlen wir Ihnen Webers on the Grill – App für Android und iPhone.


itunes.apple.com/de/app/webers-on-the-grill/id321412323?mt=8


Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und viele schöne Grillerlebnisse!